Willkommen auf der neuen Webseite

LICHTBILDER-Seelenbilder

"ALLES FLIESST", wussten schon die Alten.

Und mit dem Fließen verändern wir uns und verändern unser Umfeld mit. Für mich ist eine "Homepage", wie ihr Name schon sagt, eine Art Zuhause, das ebenfalls diese Veränderungen ausdrückt oder ausdrücken sollte. 

Und so ist diese neue Homepage als Webshop im Entstehen.

Bevor ich immer wieder, nach und nach, neue Elemente hinzufüge, möchte ich Euch als erstes mit dieser neuen Startseite sehr herzlich willkommen heißen und kurz einen Überblick geben über das, was hier entstehen soll.

Alles fließt, doch der Fluss folgt immer noch dem gleichen Lauf:

Angebote und Kurse

Meine Kurse, individuellen Angebote und Erlebnisse (mehr) haben sich erweitert und ausgebaut und sind ein wenig mehr in den Vordergrund gerückt. 

Bei den individuellen Angeboten ist eine Tarot-Beratung (auch online) hinzu gekommen (mehr). Zentral im Mittelpunkt meiner Arbeit stehen weiterhin  "Rückführungen in frühere Leben" (mehr), "Hinführungen in körperlose Existenzen" (mehr) und "Hinführungen zwischen die Leben" (mehr), alles sehr wertvolle Werkzeuge beim Kennenlernen der eigenen Seele.  

Mittlerweile stelle ich ebenfalls eine Ausbildung zur Verfügung für Menschen, die diese Rückführungen und Hinführungen auch selbst als Therapieform anwenden möchten (mehr).

In der letzten Zeit sind viele Meditationen, Videos, Audios und Texte entstanden über die verschiedensten Themen, wie beispielsweise "Pflanzen und Pflanzenbewusstsein", "Sternenwesen". Davon sind einige kostenlos, andere können kostenpflichtig bestellt werden. Mehr dazu ist unter den Rubriken "Videos" (mehr) und "Texte" zu finden (mehr).

Bilder und Wahrnehmungen

Eigentlich sind für mich meine Angebote, meine Bilder und meine Geschichten gar nicht voneinander zu trennen. Denn all dies beruht auf Erfahrungen und Wahrnehmungen.

Aus meinen Erlebnissen in früheren Leben und Existenzen entstehen Geschichten und Bilder, ebenso wie aus meinen Wahrnehmungen des Bewusstseins um uns herum. Eine nicht materielle Welt, die in mir und durch mich einen Ausdruck finden möchte.

Deshalb verbergen sich Geschichten hinter den Bildern der Bildergalerie und auch unter der Rubrik "Wahrnehmungen" werden Bilder gezeigt (mehr).

Meine Bilder könnt Ihr Euch nach Ihrer Entstehung ansehen (mehr) oder aber auch so wie sie sinngemäß zusammen gehören (mehr).

Gemeinschaft

Immer wichtiger wird für mich eine freie, achtsame und offene Nähe mit anderen Menschen zu leben und zu lernen, wie das Bewusstsein, dass wir Menschen ein WIR sind, Einzug halten kann in unseren Alltag.

Dazu sind Vernetzungen entstanden, sowohl im regionalen Rahmen, als auch überregional von Menschen, die gerne zu diesem WIR und diesem WIR-Bewusstsein beitragen wollen.

Zunächst könnt Ihr über den Kontakt mit mir Näheres erfahren, und mit der Zeit wird wohl auf dieser Webseite noch mehr zu diesem Thema entstehen.

Ein besonderes "Schmankerl" :-))

wie die Bayern gerne sagen, ist eine Fortsetzungsgeschichte, die das Ineinandergreifen verschiedener Leben anschaulich und lebendig macht.

Falls Ihr lieber zuhört, statt zu lesen, hier wird die Fortsetzungsgeschichte auch vorgelesen (mehr).

Diejenigen, die gleich mehr wissen wollen, können die Erzählung auch kaufen (mehr).

Und hier kommt der nächste Teil:

"In einem großen weißen Vogel" / Teil 7

Es bedeutete einen wahren Segen für mich, mit ihm sein zu dürfen. Er war der einzige Mensch, der etwas Näheres über unsere Situation wusste und mit mir auch über diese Dinge sprechen wollte.

Ich blieb immer wieder lange Zeit bei ihm und bei vielen Gelegenheiten lehrte er mich das Wissen der Alten. Das Wissen der Elemente des Lebens: der Erde, der Luft, des Wassers und des Feuers. Er brachte mir bei, dass die Elemente die Freunde der Menschen sind, die uns gerne helfen, wenn wir sie darum bitten. So ist es möglich, die Erde anzurufen zum Schutz oder um sich sicher zu fühlen, den Wind, um Botschaften zu empfangen und weiter zu geben. Im Kontakt mit den Wasserwesen kann ein spielerischer Fluss in uns und in unserem Umfeld entstehen, der in gewisser Weise auch Regenfälle begünstigt. Die kleinen Wesen des Feuers unterstützen begeistert und lebhaft jeden, der darum bittet, beim Entfachen dieses wärmenden Elementes.

Ich erfuhr allerdings auch, dass sich die Elemente gegen uns wenden können, wenn wir nicht aufrichtig sind und unseren Willen über den ihren stellen wollen.

Mein Meister hatte eine besondere Beziehung zu den Luft-Wesen. Er erklärte, sie trügen ihm immer gerne Informationen zu, sodass er Eindrücke erhielt von dem, was auf den anderen Inseln vor sich ging und sogar in anderen Bereichen der Welt, die wir gar nicht kannten. Denn die Welt sei sehr groß, sagte er.

Ich übte es mit ihm, hineinzuspüren, mich diesen Wesen zu überlassen und ihnen zu lauschen. Eines warmen und klaren Tages ging er mit mir in die nahen Berge. Er schien sehr genau zu wissen, zu welchem Platz er wollte. Wir setzten uns und er ließ sich von mir beschreiben, was ich sah. Dann nickte er, es schien mit den Bildern in seinem Inneren überein zu stimmen.

„Nun wollen wir mit den Wesen der Luft arbeiten und sie dann bitten, die Wesen des Wassers herbei zu holen!“, kündigte er an.

Wir versenkten uns beide in die Verbindung zu den Luftwesen und wir spürten, wie laue Winde uns umschmeichelten. Dann, unvermittelt, stieß der alte Mann einen überaus lauten Pfiff aus, der mich sehr erschreckte. Dunstschwaden aus den Bergen zogen herab und nach einer kurzen Weile waren wir umgeben von Nebel, sodass wir kaum weiter als zwei Manneslängen sehen konnten.

„Habt Ihr das bewirkt, Meister?“, fragte ich ihn erstaunt.

(mehr).